Berichte 2006

Wettbewerbe 2006

Hahnweidepokal 2006

Am 8. Oktober 2006 fand der Hahnweidepokal statt. Am morgen war das Wetter nicht allzu gut, der gesamte Flugplatz lag in dichtem Nebel (wie auf den Fotos unschwer zu erkennen ist !).
Der Nebel verzog sich allerdings gegen 10 Uhr und das Wetter entwickelte sich zu einem stahlblauen Himmel !
So konnte der Wettbewerb gestartet werden, geflogen wurden 6 min in einer Rahmenzeit von 8 min, so mussten nicht alle gleichzeitig starten, beendet wurde jeder Durchgang mit einer Landung an einer 5 Meter langen Linie.
Der Wettbewerb lief ziemlich gut. Bei 4 Durchgängen hatte ich 2mal einen 1000er, einmal 950 und einmal leider wegen startproblemen und verpatzter landung um die 500 Punkte was mich letztlich auch den Treppchenplatz kostete, trotzallem habe ich wieder viel gelernt !!

Platzierung:
10. Platz

Nebel morgens auf der Hahnweide

80 Teilnehmer mit Ihren Winden

F3B-E Wettbewerb 2006 in Böblingen

Am 30.09.2006 fand der jährliche F3B-E Wettbewerb in Böblingen statt. Zunächst versprach das Wetter nicht all zuviel. Doch gegen 10 lockerte der Himmel auf und der regen stellte sich ein !
Danach konnten wir noch 4 Durchgänge fliegen mit ungefähr 70 Teilnehmern.
Es mussten 200 Sekunden geflogen werden mit anschließender Feldlandung. Der Wind drehte immer wieder, so musste man leider meist mit Rückenwind landen.

Platzierung:
5. Platz

Kurz vor dem Start

In Böblingen

10. Graupner Cup in Geislingen

Am 24.09.2006 war auf dem Fluggelände Schalkstetten der Fliegergruppe Geislingen.Ich flog mit dem Modell Hybrid von f3-modellbau.
Es wurden Elektroflugmodelle ohne Fahrwerk und bis 25 Kg erlaubt. Geflogen werden mussten
5 min und 1 min ohne den Motor einzuschalten mit anschließender Landung auf einem Strich.
Es wurden 3 Durchgänge geflogen mit einem Streichdurchgang.
Die Firma Graupner spendierte die Preise und flog ihr Modellprogramm zwischen den einzelnen Durchgängen vor.

Platzierung:
1. Platz der Jugendlichen
5. Platz in der Gesamtwertung

Teckpokal 2006

44.Internationales Teckpokalfliegen

am 9-10. September 2006 fand auf der Teck der weltgrößste Hangflugwettbewerb statt.
Geflogen werden mussten 200 Sekunden mit anschließender Feldlandung.
Am ersten Tag war so gutes Wetter, das in allen 5 Durchgängen Handstart gemacht werden konnte. Am zweiten Tag war der Wind leider nicht ausreichend um Handstart zu machen, deshalb mussten wir Hochstarten. An den 2 Tagen flogen wir 8 Durchgänge dies ist der absolute Rekord der je an der Teck erflogen wurde!


Platzierung: 6. Platz in der Jugendwertung und 33. Platz in der Gesamtwertung von 133 Teilnehmern. !
Auf www.teckpokal.de findet ihr alle Ergebnisse.

Start von meinem Caipi

Siegererhung mit Hans Graupner

Gruppenfoto !

Links geht es noch weiter leider nicht alles draufbekommen !....

44.Oberdrautaler Modellflugwoche


Hangflugsegelflugwettbewerb auf dem Rottenstein:
Am 30. August 2006 fand der Wettbewerb auf dem Hang „Rottenstein“ im Oberdrautal statt.
Es mussten 180 Sekunden geflogen werden und anschließen auf einem Strich gelandet werden.

Hangflugwettbewerb am Rottenstein 30. August 2006

Platzierung 2.Platz (keine Jugendwertung)



Motorflugwettbewerb in Amlach:
Ebenfalls im Oberdrautal fand am 31. August 2006 der Motorflugwettbewerb statt.
Geflogen werden musste ein Programm in bestimmter Abfolge:Start mit gleichmäßigem steigen, und 90° Grad Kurve.3 aufeinander folgende, deckungsgleiche Loopings mit waagerechtem Aus –und Einflug.Flug durch ein 10 Meter breites und 5 Meter hohes Tor.Landeanflug in 90° Kurven bei stetigem SinkenLandung an einer Linie
Es wurden 3 Durchgänge geflogen, mit einem Streichdurchgang.
Im dritten Durchgang wurde wegen starken Windes der Aufgabenpunkt 3 durch eine Rolle ersetzt.

Motorflugwettbewerb in Amlach 31. August 2006
Platzierung 1.Platz (keine Jugendwertung)

Start mit meinem Hybrid

Mit ihm bin ich den Motorflugwettbewerb geflogen.

Deutsche Meisterschaft F3J des DMFV 12 Aug-13 Aug

Ich und Mein Vater kamen am Freitag gegen 17 Uhr auf dem Flugplatz in Bad Langensalza an. Das Wetter sah durchwachsen aus.
Ich nahm mit einem Caipi, einem Segler mit ca. 3,2m Spannweite in Glasfaser Schalenbauweise bei einem Gewicht von knapp 2,4 Kg teil. Der für dieses recht ruhige Wetter nicht perfekt geeignet war.
Die Wettbewerbsbedingungen für Samstag und Sonntag sahen Wie folgt aus: 1o Minuten Arbeitszeit in der Hochgestartet wird (Mit einer Elektro-Winde) und möglichst lange geflogen werden soll, anschließend soll an einem Punkt gelandet werden. landet das Modell im halben Meter Umkreis des Punktes hat Man volle Landepunkte.
Es werden 6 Durchgänge geflogen die 2 Punkt schlechtesten werden gestrichen. Wir flogen pro Durchgang in Gruppen von 8 Piloten. Der Gruppenbeste erhält 1000 Punkte die anderen der Gruppe werden entsprechend niedriger bepunktet. Wer übringens nur eine Sekunde über der Rahmenzeit landet bekommt keine Landepunkte.!!!
Der Wettbewerb begann um 10 Uhr bei unbeständigem Wetter. Dies änderte sich allerdings gegen Mittag wurde es sonniger und am Sonntag waren Zeit Weise kaum Wolken am Himmel.
Im 1. Durchgang hatte ich noch Probleme mit der Starteinstellung, die behob ich jedoch bis zum 2. Durchgang, der lief gut bis auf die Berührung von mir und meinem Modell (o Landepunkte).
Der 3. und 4. Durchgang verlief Problemlos wobei im 3. Durchgang die Landung noch nicht Perfekt war, im 4. Machte ich eine 100er Landung.
Der 5. Durchgang lief unspektakulär, Was man vom 6. nicht sagen kann, ich hätte fast Landen Müssen aber als ich noch 10-15 Meter hoch war fand ich Thermik, die ich gut nutzte und große höhe erreichte, als 200 Meter erreicht waren stieß ich mit einem Vision zusammen, ich flog Weiter, er stürzte leider ab.
Die 6. Durchgänge brachten mich letzt endlich auf einen guten 6.Platz in der Jugendwertung.
Im Großen war ich mit dein Verlauf meiner ersten DM Zufrieden aber es Gibt aufjedenfall Verbesserungs Möglichkeiten für das nächste Jahr auch was die Modellwahl betrifft.
Großes Dankeschön auch an meinen Vater der mich zu jedem Wettbewerb begleitet und fährt ohne ihn wäre das nicht möglich.

Wettbewerbe bei MFV-Lahntal

Rüsterpokal (Elektro)

Ich bin ganz rechts !

Am Wochenende vom 1.07.06 - 2.06.06 waren auf dem Modellflugplatz Rüsterschneise folgende Wettbewerbe:

Rüsterpokal 2006 (F5B-J): 4.Platz Jugendwertung, Gesamtwertung 15. Platz
Dauerflug: 1.Platz, Gesamtwertung

Lahnpokal (Segler)

Ich bin 2.v.r. !

 
Free business joomla templates